Skip to content

Fleischfliege

Sarcophaga carnaria

Biologie

Die Fleischfliegen sind 10 bis 16 mm groß. Sie sind grau bis schwarz gefärbt mit einer fleckenartigen Musterung. Die Weibchen legen statt Eiern schon fertige Larven ab. Ansonsten ähnelt die Lebensweise der der Schmeißfliegen.

Schaden

Die Fliegen belecken eiweißreiche Nahrungsmittel. Da sie sich sowohl auf Aas als auch auf Lebensmitteln aufhalten, sind sie nicht nur unappetitlich, sondern übertragen auch Krankheitskeime. Die sich in Fleisch, Käse oder Fisch entwickelnden Fliegenmaden machen die Nahrungsmittel rasch ungenießbar.

Weitere

Schädlinge

Rotbrauner Reismehlkäfer

Tribolium castaneum

Pharaoameise

Monomorium pharaonis

Mehlmotte

Ephestia kuehniella

Kellerassel

Porcellio scaber