Skip to content

Mehlmotte

Ephestia kuehniella

Biologie

Die Mehlmotte gleicht von der Farbgebung sehr der Speichermotte. Allerdings ist sie größer als diese (Flügelspannweite 20 bis 25 mm). Die Raupen erreichen eine Länge von 20 mm. Die Lebensweise der Mehlmotte stimmt ebenfalls weitgehend mit der von Dörrobst- und Speichermotte überein.

Schaden

Die Mehlmotte ist der Hauptschädling der Müllerei und Großbäckereien. Sie hat im allgemeinen den gleichen Lebensraum wie Speicher- und Dörrobstmotte. Auch in der Nahrungswahl ist sie ähnlich flexibel. Außer Mehl werden Schrot, Grieß, Nudeln, Kleie, Haferflocken, Reis, trockene Backwaren, Bohnen, Getreide u.a. befallen. In Mühlen kann es durch die sehr starke Gespinstbildung zu Verstopfungen von Förder- und Siebeinrichtungen kommen.

Weitere

Schädlinge

Pharaoameise

Monomorium pharaonis

Getreidemotte

Sitotroga cerealella

Gemeiner Speckkäfer

Dermestes lardarius

Kleine Stubenfliege

Fannia canicularis